Sina Trinkwalder

Am 05. Mai 2016 war Unternehmerin Sina Trinkwalder unser Gast im Ribingurumu, Tübingen. Wie die Werbebranche die Kunden hinters Licht führt, warum die Auswahlmöglichkeit im Supermarkt häufig nur eine vermeintliche ist, wie man sozial und fair in Deutschland produziert, all das und mehr hat die vielfach ausgezeichnete Unternehmerin uns erzählen können. Bis nach Tansania führte der Abend, zeigte wie dort Baumwolle angebaut wird und klärte weshalb Fairtrade-Siegel noch nicht gleich fair bedeuten muss.

Es war ein wunderbar abwechslungsreicher Abend- querfeldein!

Sina

Sina Trinkwalder (*1978) ist Unternehmerin und Gründerin des Unternehmens manomama, welches zu den ersten textilen ’social businesses‘ in Deutschland zählt.Mit nur 21 Jahren brach sie ihr Studium ab und gründete eine Werbeagentur. Nach einigen erfolgreichen Jahren in der Werbebranche entschied sie sich jedoch gegen schnellen Profit und für Nachhaltigkeit. Ökologische, regionale, faire, und nachhaltige Produktion hat sich ihre Firma auf die Fahnen geschrieben. Im Januar 2014 war sie als Protagonistin der vierteiligen RTL-Dokusoap „Made in Germany – Wir können’s selbst am besten“ zu sehen. Sie erhielt unter anderem den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und wurde 2015 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und das, obwohl sie noch keine 40 Jahre alt ist – was in der Regel Voraussetzung für diese Auszeichnung ist.